Einmal im Jahr macht unsere Schule ein Schulfest, dieses Mal am 29. Mai.

Da bereiten alle Klassen eine Station vor. Dieses Jahr gab es viele verschiedene Stationen. Insgesamt waren es mehr als 20 Stationen. Mit einer Spielkarte, die man kaufen konnte, durfte man alle Stationen betreten und spielen. Außerdem gibt es immer einen Essens- und Getränkestand. Mit einer Spielkarte konnte man auch einmal umsonst essen und trinken.

Die Ideen für die Stationen kamen aus den Klassen selbst. Es gab dieses Jahr neue Stationen, wie einen Basketball-Parcours, eine Gesichterbemalungsstation und eine Dosenstapel-Station.

Und etwas total Neues gab es auch: einen T-Shirt-Stand.
In diesem Schuljahr hat unsere Schule eigene T-Shirts designed. Schulfest 14Auf dem Rücken der T-Shirts stehen das Logo unserer Schule und der Schulname. Die T-Shirts gab es in Rot und Blau.

Das Schulfest begann um 15.00 Uhr mit dem Gong von Frau Vercrüße und Schluss war um 17.30 Uhr.

 

Vor dem Schulfest konnten die Eltern auch etwas spenden, Kuchen, Getränke oder einen Geldbetrag. Mit dem Gewinn aus den Stationen und den gespendeten Geld kauft die Schule zusätzliches Spiel- und Lernmaterial.

 

Am 23.April 2015 besuchten 14 Mädchen der 6c und 6d den Girls'Day der Firma Gegenbauer.

Begleitet wurden die Mädchen von unserer Lebenskundelehrerin Frau Gierl und unserer Schulsozialarbeiterin Frau Seiler. Die Veranstaltung fand in der Max-Schmeling-Halle statt.

Beim Girls'Day 2015 bekamen die Mädchen die Chance, gleich mehrere Ausbildungsberufe auf einmal kennenzulernen. Sie konnten erfahren, was zum Beispiel eine Sicherheitskraft, eine Gebäudereinigerin, eine Gärtnerin oder eine Anlagemechanikerin täglich leisten. 


 Vorstellung im Presseraum     
kurzer Selbstverteidigungskurs für den Beruf Sicherheitsfachkraft

 

 

 
    
 

 

 

 

 

 

Ideen aus der Schülerversammlung

Vor langer Zeit wurde in der SV(Schülerversammlung) besprochen, dass die KinderEinweihung 10 mehr Möglichkeiten haben wollen, um ihre Pausen für Spiele zu nutzen.

 Veränderungen auf dem Hof

Nach langer Vorbereitungszeit wurden Bauarbeiten auf dem Hof ausgeführt.         

Auch mit der Unterstützung von einigen Kindern aus der Holzwerkstatt konnten die Arbeiten ein schnelleres Ende finden. Bis jetzt wurden für die Fußballtore neue Netze bestellt und befestigt, das Mikado aufgestellt und der bunte Seilgarten errichtet.

Einweihung 8             Einweihung 9

 

 

 

 

 

 

 

Und am 16. Januar 2015 hatte Sabrin, unsere Schülersprecherin, die Ehre, ein Band durchzuschneiden und die neuen Spielgeräte einzuweihen.

 Weitere Veränderungen

Aber es ist noch mehr in Planung. Slacklines sollen im Lauf des nächsten Schulhalbjahrs über der Sprunggrube aufgespannt werden. Natürlich kann man sie abnehmen, damit man die Grube für den Sportunterricht nutzen kann und später kann man die Slacklines wieder aufspannen.

 Die Kosten
Um die Wünsche der Kinder zu erfüllen, hat die Schule ungefähr 50.000 € bezahlt.

Irşad Küçüklü, Schülerreporter 6a

 

                    Mein Bericht über die Einweihung der neuen Spielgeräte Einweihung Hof 6

auf unserem Schulhof am 16. Januar 2015 

 

 Vor der Einweihung am Freitag haben die Kinder schon ein wenig auf den neuen Spielgeräten gespielt.

Um 10.00 Uhr waren alle Klassensprecher auf dem
Schulhof. Als Frau Rendar gekommen ist, haben zwei Kinder ein Band vor die Spielgeräte gehalten. Unser Klassensprecher Omar hatte ein Kissen in der Hand mit einer Schere darauf. Die Sprecherin der Schülerversammlung Sabrin hat das Band durchgeschnitten. Dabei wurden Fotos gemacht. Somit wurde das Mikado und der Seilgarten eröffnet.


Einweihung Hof 1  Einweihung Hof 2

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 16. Dezember 2014 fand in der 6. und 7. Stunde in der Aula und dem 3. Stock des großen Hauses die erste Englisch-Olympiade der Leo-Lionni-Grundschule statt.
Es traten je vier Schülerinnen und Schüler aus drei 5. und vier 6. Klassen sowie der Klasse 4/5/6 an, um sich in vier Disziplinen zu messen: Vokabelwissen, kurzen Text verfassen, Datum und Zeit sowie Satzbildung.

                                                            Englisch-Olympiade 1

Jedes Team hatte an jeder Station 10 Minuten Zeit, um seine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Jede Station wurde dabei von einer Englischlehrkraft betreut, die die Leistungen entsprechend eines Punktesystems notierte. Am Ende wurden die erbrachten Punkte eines jeden Teams zusammengerechnet und die Sieger der 6. und der 5. Klassen besonders geehrt.

Englisch-Olympiade 2

Englisch-Olympiade 3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern hat die Englisch-Olympiade eindeutig viel Spaß gemacht, da ausnahmslos alle sehr motiviert und diszipliniert an allen Stationen mitgearbeitet haben und der Siegerehrung entgegen fieberten. Die Gewinner haben sich durch faires Verhalten ausgezeichnet. 

Insgesamt lagen alle teilnehmenden Klassen bei der Auswertung der Punkte sehr nah beieinander. Die Sieger waren schließlich die Klasse 4/5/6 und die Klasse 6a.

Englisch-Olympiade 4Englisch-Olympiade 5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

All dies war ausreichend Bestätigung und Aufforderung an die Fachkolleginnen und –kollegen, die Englisch-Olympiade im Frühjahr des Schuljahres 2015/16 wieder stattfinden zu lassen.

Julia Bensmann im Auftrag der FK Englisch

 

Am 10.11.2014 fand an der Hemingway OS ein gemeinsames Basketballtraining von Schülerinnen und Schülern der Leo-Lionni-Grundschule und der Hemingway Oberschule statt.

Die Grundschüler/innen trainierten gemeinsam mit den Oberschüler/innen und lernten so über das Basketballspielen die Hemingway OS und Ihren Basketballtrainer, Herrn Zadeh, näher kennen. Ziel ist es, dass sportbegeisterte Grundschüler/innen, die an ihrer Grundschule an einer ALBA Basketball AG teilnehmen und in naher Zukunft auf eine weiterführende Schule übergehen, eine Oberschule des Kooperationsverbundes Wedding kennenlernen, an der Basketball ebenfalls einen Teil der Schulkultur bildet.

 

Unterkategorien