In der Projektwoche haben wir uns das Thema:“ Technik früher und heute“ ausgewählt. Heute interessierte uns die moderne Tontechnik und die Arbeit in den modernen Medien.

Hauptstadtstudio, Empfang

Als wir am Dienstag, den 30. Mai 2017, im ARD Studio ankamen, wurden wir freundlich von der Maus und dem Elefanten begrüßt .      

Wir wurden von Patricia in einen Konferenzraum geführt. Da haben wir besprochen, welche Nachrichten in eine Nachrichtensendung passen würden.

 

Hauptstadtstudio

Zum Schluss haben wir im Tonstudio unsere eigene Radiosendung aufgenommen. Wir haben gelernt, Nachrichten auf ihre Richtigkeit zu überprüfen. Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht! Lieben Dank an Patricia!

Hauptstadtstudio,  Hauptstadtstudio, Hauptstadtstudio,

Die Journalisten der Lernfamilie 4/5/6

geschrieben von Israa in Zusammenarbeit mit Yasmin und Aeysha

Dieses Projekt findet in der EFöB in Kooperation mit der „HABA Digitalwerkstatt“ statt. Einmal pro Woche besuchen wir die neue „Digitalwerkstatt“ am Potsdamer Platz, um dort spielerisch die digitale Welt zu erkunden. Vor Ort werden wir von professionellen Trainern der „HABA Digitalwerkstatt“ angeleitet. Die Kinder haben dort unter anderem die Möglichkeit ein Tablet als Kreativwerkzeug zu nutzen, zu lernen was eine Programmiersprache ist und wie diese verwendet wird, um zum Beispiel eigene kleine Spiele zu programmieren. 

Aussagen der Teilnehmer/-innen zum Projekt:

„Mir hat die Digitalwerkstatt richtig gefallen. Es hat mir Spaß gemacht. Es war spannend und sehr lustig.“ Sedra, 9 Jahre

 Digitalwerkstatt  Digitalwerkstatt

„Die Digitalwerkstatt hat uns beigebracht wie die Robotersprache geht. Die Digitalwerkstatt hat uns gezeigt wie man Sachen auf einem Laptop steuern kann.“ Ahmad, 8 Jahre 

„Mir hat die Digitalwerkstatt Spaß gemacht. Ich habe neue Sachen gelernt.“ Taha, 9 Jahre

Wir waren vom 8.-12. Mai 2017 in Ulis Kinderland in Bad Kleinen am Schweriner See.

Klassenfahrt-Ziel

Es war wirklich sehr schön. Es gab viele einzelne Bungalows, in einem wohnten wir. Wir wanderten, wurden auf der Nachtwanderung erschreckt, ritten, spielten Fußball und fuhren mit dem Zug nach Wismar ins Schwimmbad.

 

Eswa gelang beim Kistenklettern die höchste Anzahl: 12 Kisten.

 

Außerdem konnten wir Brot backen und natürlich zur Disko gehen. Viele fanden neue Freunde.

 

Die Klassenfahrt, unsere letzte an der Grundschule, hat sehr viel Spaß gemacht.

            Kisten stapeln

 

Unsere Klasse  

Die 6a unternahm am 24. November einen Ausflug in die Zentrale Landesbibliothek, die eine sehr große Kinder-und Jugendbibliothek besitzt. Die Auswahl an Büchern ist riesig.

Dort hat uns dann Leila Chammaa, eine Übersetzerin, das Buch „Sieben & 7“ vorgestellt. Zuerst las sie uns die Geschichte auf arabisch, dann auf deutsch vor. Sie war so interessant und schön illustriert. Nach dem Vorlesen haben wir Fragen gestellt und uns unterhalten.

Anschließend machten wir einen Rundgang durch die Bibliothek und schauten uns Bücher an.

Diese Bibliothek ist vom Wedding aus gut zu erreichen.

Es war ein lehrreicher Ausflug.

                                                      Lilyana S., 6a

Wir, die Klasse 123 e, haben das Bauhaus-Archiv besucht. Dort haben wir uns das Bauhaus Dessau als Modell angeschaut und verschiedene Arbeiten zum Gleichgewicht und Balance. Im Anschluss durften alle kleine Seiltänzer bauen. Dafür gab es Korken und Schrauben für den Körper, Holzstäbchen und Perlen für die Balancier-Arme und Federn und Folien zum Schmücken. Immer wieder mussten wir ausprobieren, ob unsere Figur schon im Gleichgewicht ist. Am Ende konnten alle Seiltänzer auf dem Seil stehen!