Text von Ibrahim

„Ausstattung der Grundschule zur Qualifizierung der pädagogischen Arbeit“


Mit Mitteln des Quartiersfonds konnten wir im Dezember 2012 für unsere Schule neue Tische für den Computerraum im großen Haus anschaffen. Nun kann eine ganze Klasse gemeinsam in diesem Raum unterrichtet werden.Darüber hinaus konnten wir den Bestand an Beamern und Laptops aufstocken. Nun steht den Klassen auf jedem Stockwerk ein Set mit Beamer und Laptop zur Verfügung, so dass mediengestützte Präsentationen auch im Klassenraum stattfinden können. Für den naturwissenschaftlichen Unterricht konnten wir zwei Tellurien anschaffen, mit denen die Umlaufbahnen der Erde um die Sonne und des Mondes um die Erde sowie die Entstehung der Jahreszeiten veranschaulicht werden.

 

Am Leo-Lionni-Tag hat sich die Klasse 1/2/3 d mit dem Buch "Frederick" beschäftigt. Die Kinder haben die Geschichte aufgeschrieben, gemalt und sich ein Rätsel für die anderen Schülerinnen und Schüler überlegt.

Plakat zu Frederick

Zwei Kinder haben die Geschichte aus dem Buch noch einmal nacherzählt:

 

Wir sind am Dienstag, den 18.9.2012 gemeinsam mit der Klasse 6d in die Braunkohle gefahren.

Um 6.50 Uhr trafen wir uns auf dem Schulhof und fuhren um 7.00 Uhr mit einem großen Reisebus los. Die Fahrt dauerte ca. 2 Stunden.

Wir sind über die Autobahn A13 zur A15 in Richtung Cottbus gefahren. Unser Ziel war der Tagebau Jänschwalde im Spree-Neiße-Kreis.

 

Die Fahrt

Wir sind mit einem Tagebaufahrzeug ungefähr acht km zur Tagebaukante gefahren.

Wir konnten während der Fahrt die Länge des Tagebaus erkennen und erhielten viele interessante Informationen.

     

Anlässlich der Zusammenlegung zu unserer Leo-Lionni-Grundschule pflanzten wir auf unserem Schulhof einen Baum.

..... und wir stellten einen Baum!