Während der letzten zwei Schuljahre begleitete uns das COMENIUS-Projekt. Schüler der ehemaligen 6a, 6d, 6d, 5a und 123j  waren in verschiedener Weise beteiligt. Zweimal besuchten uns die Schüler unserer Partnerschule in Antalya, zweimal weilten Schüler der Leo-Lionni-Grundschule dort. In einer Feedbackrunde wurden die Ergebnisse aufbereitet. Dafür waren alle Teilnehmer eingeladen.

Comenius  Veranstaltung   Comenius  Veranstaltung 15

 

 

 

 

 

 

 

Was bleibt?
Die Erinnerung an viel Spaß, aber auch Überwindung von Schwierigkeiten; Erfahrungen im Unterricht, die Erinnerung an tolles oder auch ungewohntes Essen einer anderen Kultur, die Erfahrung des Gebrauchs der anderen Sprache(n) und das tolle Gefühl, verstanden zu werden und zu verstehen und vor allem: Freunde, mit denen man in den Netzwerken gut kommunizieren kann.

Wie geht es weiter? Natürlich liegt es zunächst an jedem Teilnehmer selbst, die Erlebnisse und Erfahrungen zu bewahren und für sich selbst nutzbar zu machen. Unsere Schule wird die Partnerschaft weiter pflegen. Schon weilten die Vertreter der künftigen 5. Klasse zu einem Blitzbesuch in Antalya. Wir freuen uns schon heute auf den nächsten Besuch im kommenden Schuljahr.

Möglich wurde dieses Projekt an unserer Schule dank der großzügigen Förderung durch den pädagogischen Austauschdienst der Kultusministerkonferenz.