Hallo !!

Mein Name ist „Summer“, ich bin eine Australian- Shepherd-Hündin!

ein starkes Team 

Zusammen mit meiner Hundeführerin und Schulsozialarbeiterin Bärbel Seiler unterstütze ich einzelne Schüler*innen an der Leo- Lionni-Grundschule. Ich komme auch in eure Klasse und wir lernen gemeinsam die wichtigsten Verhaltensregeln für den sicheren Umgang mit Hunden!!

Durch das Gehorchen auf Kommandos gebe ich vielen Kindern mehr Selbstwertgefühl und Sicherheit.

Ich habe eine positive Wirkung auf Kinder!

Ich helfe den Kindern sich besser an Regeln zu halten und sich gut zu konzentrieren!

Schaut mal:

Abwarten Abwarten  

Hier üben wir „Abwarten!“ Das kann ich sehr gut. Ich zeige den Kindern wie es geht. Sie legen ein „Leckerli“ auf meine Pfote, aber ich darf es erst nach einem Kommando nehmen! Das bietet einen guten Gesprächsanlass für die Klassenlehrer*in, um mit den Kindern über das Warten zu sprechen: Wann und in welchen Situationen musst du warten, wo fällt es Dir schwer? Wo kannst du es üben?“

Jedes Kind muss nun sagen, worin es Schwierigkeiten im „Abwarten“ hat und dann bekommt es die Hausaufgabe, dies in der darauffolgenden Woche zu üben!

Frau Seiler: „Die Kinder lieben die hübsche Australian-Shepherd-Hündin, auch wenn der Kontakt mit Hunden in ihren Herkunftsfamilien oftmals nicht selbstverständlich ist. Summer hat die Herzen aller im Sturm erobert. Bevor Summer mich begleitete, war Bessi unser Schulbesuchshund. Nach drei Jahren Arbeit an der Schule verstarb sie.

Summer ist an ihren Arbeitstagen maximal in zwei Gruppen unterwegs, damit ihr genügend Ruhezeiten bleiben. Ihr Einsatz gestaltet sich unterschiedlich, aber eines ist allen Aktivitäten gemeinsam: Die Kinder lernen mit und durch Summer!“

Zählen   Vertrauen