Zusammen mit der 6c entwarf die Künstlerin Jana Wolf eine Sitzmuschel: Die Kinder entschieden sich für eine Maus in Anlehnung an „Frederik“, die Maus aus den Leo-Lionni-Geschichten. Anschließend wurden die Mosaike, die die Maus und die Umrandung der Sitzmuschel schmücken sollten von den Kindern entworfen und angefertigt. So war die Klasse 6b intensiv an der Planung, Erstellung und Gestaltung der Sitzmuschel beteiligt.


                                Mosaike legen 2

                                 letzte Details

 

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                        der lange Mauseschwanz                

 

FERTIG!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieses Projekt wurde mit Mitteln des Programms "Zukunftsinitiative Stadtteil" und dem Förderverein unserer Schule finanziert.

Logo der Förderer

Vom 31. Oktober bis zum 8. November 2013 weilten Schülerinnen und Schüler unserer Partnerschule in Berlin und besuchten uns. Sie schauten sich sowohl unsere, als auch die Hemingway-Oberschule an, nahmen am Unterricht teil und besichtigten viele Sehenswürdigkeiten in Berlin. An einem Tag waren sie in Gastfamilien zu Besuch.
Da unsere Gastschüler/innen in ihrer Schule, der Bahcesehir ortaokulu, selbst Deutsch lernen, war diese Reise eine schöne Erfahrung für sie.
Ihr und unser Dank gilt allen, die sich um die Betreuung der Gäste kümmerten: Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern, Eltern und unserem Schulverein.

In der Klasse         Gruppenfoto


     
  

 

 

 

 

 

  

  Unterwegs in  Berlin    Schulleiterin Frau Vercrüße


  

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Buffet    Gaste bei der Abschiedsfeier

I. Andresen

Logo Comenius

Im Herbst 2013 sind drei Kunstprojekte auf unserem Schulhof verwirklicht worden! Inspiriert wurden alle drei Projekte von Kinderbüchern unseres Namensgebers Leo Lionni.

Frederik, die Maus, sitzt nun unter unserer Kiefer und freut sich über Besuch von den Kindern.Frederik

KrokodileZwei Krokodile schauen von der anderen Seite des Hofes den Kindern beim Spielen zu - vielleicht lassen sie sich wie das Krokodil Cornelius zu ganz neuen Kunststücken verleiten? 

Die grauen Betonpflanzkästen verstecken sich nun hinter zwei Chamäleons, die sich bestimmt darüber freuen, dass sie beide die gleiche Farbe haben....

 

Mehr zu unserer Schulhofgestaltung finden Sie unter "Aus dem Schulleben" , Unterpunkt "Pausengestaltung und Schulhof".

Unsere Schulpartnerschaft mit der Özel Bahcesehir Koleji Antalya

Bereits im Oktober 2012 besuchten uns die Schulleiterin Sevilay Balci Außenansicht des Schulhausesund zwei Kolleginnen der Özel Bahcesehir Koleji Antalya, um über eine Partnerschaft zu beraten.
Kinder unserer damaligen Klassen 5a und 5d schrieben Briefe und erhielten Briefpartner/innen.
Gemeinsam entwickelten wir unser Projekt mit dem Titel „Begegnung mit der anderen Sprache und Kultur“ und reichten es als Comenius-Projekt ein.
Der Antrag wurde bewilligt!

Comenius Logo


Schulhaus von innen



Vom 30. 8. bis 2. 9. 2013 weilten die Schulleiterin, Frau Vercrüße, sowie die koordinierenden Lehrerinnen, Frau Andresen und Frau E. Soylu, in Antalya, um die Kooperationsvereinbarung zu beraten und zu unterzeichnen. Schulleiterinnen

 

 

 

 

 

Am 31. Oktober kommen das erste Mal Schüler und Schülerinnen der Partnerschule für 10 Tage nach Berlin. Sie werden am Freitag, den 1. 11. und am Montag, den 4. 11., unsere Schule besuchen und am Unterricht teilnehmen.

Unsere Schüler und Schülerinnen arbeiten bereits an ihren Präsentationen zu verschiedenen Berlin-Themen. Sie werden im April 2014 nach Antalya reisen. Die Projektgruppe besteht derzeit aus 17 Schüler/innen der 6a und 6b.

 

Unser Besuch im Sprengelpark – eine Gießaktion
Wir sind am 20.8.2013 zu einer Gießaktion gegangen. Auf dem Weg zum Sprengelpark durften wir quatschen. Als wir dort angekommen sind, hat uns ein Mann begrüßt, er heißt Herr Haas. unserem Partner sind wir zu der Wasserpumpe gegangen.
Nach dem Kennenlernen haben wir die Gießkannen genommen. Wir waren immer zwei Partner. Mit Immer einer pumpte und der andere hielt die Gießkanne. Wir gossen dann die Bäume, die Blumen und das Gras. Wir hatten viel Spaß beim Gießen. Wir gossen zuerst immer der Reihe nach eine Gießkanne aus, einmal der Partner, einmal ich. Aber später haben wir alle eine Gießkanne genommen, weil noch welche da waren. Dann durften wir immer irgendwo gießen. Es gab dort schöne Blumen; es waren gelbe, weiße und bunte Blumen im Park. Es waren dort auch Büsche; wir haben die auch gegossen. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok