1. Alle haben das gleiche Recht, geachtet zu werden!Wir sind freundlich!
    Wir wollen freundlich miteinander sprechen und einander zuhören.
  2. Jeder hat das Recht, seine Meinung frei zu sagen, ohne andere zu verletzen.
  3. Sollten Konflikte auftreten, versuchen wir sie friedlich zu lösen. Hilfe gibt es bei Streitschlichtern und Erwachsenen.Bitte nicht streiten
    Körperliche und seelische Gewalt - spucken, Schimpfwörter sagen, prügeln, treten, zerstören - passt nicht zu uns.
  4. Sowohl im Unterricht als auch in den Pausen verhalten wir uns respektvoll. Das gilt auch für Feiern und Aufführungen.
  5. Der Unterricht und die Veranstaltungen der Schule beginnen und enden für alle pünktlich.
  6. Am Schulvormittag gehen wir im Schulhaus langsam und leise. Wir grüßen uns.
  7. Damit wir uns hier wohl fühlen, halten wir die Klassenräume und Flure sauber. Schöne Bilder und Texte stellen wir im Schulhaus aus.
  8. Wir verlassen die Toiletten sauber und denken daran: Spülen und Hände waschen!
  9. Wir gehen sorgsam  mit den Sachen anderer um und achten das Schuleigentum. Dinge, die anderen gehören, benutzen wir nur, wenn wir gefragt haben.Auf dem Schulhof
  10. Während der großen Pausen können wir im Klassenraum oder draußen spielen.
    Im Haus beschäftigen wir uns mit ruhigen Dingen. Wer rennen und toben will, geht auf den Hof.
    Für erlaubte Ballspiele benutzen wir nur Bälle der Spielzeugausleihe.
    Bei der Nutzung des Ballspielfeldes beachten wir unsere Fußballregeln.
    Schneebälle werfen ist verboten, weil es zu gefährlich ist!
  11. Wir verlassen das Schulgelände erst nach Unterrichtsschluss.
    Nach Unterrichtsschluss gehen wir gleich nach Hause oder bis 13.30 Uhr in die Betreuung.
    Die Hortkinder gehen in ihre Gruppen.
  12. Wir bringen keine Wertsachen mit. Handys müssen während der Schulzeit und auf dem Schulgelände ausgestellt bleiben. Das ist verboten:
    • Glücksspiele
    • Edding-Stifte
    • Feuerwerks- und Knallkörper
    • Laserpointer
    • gefährliche Gegenstände
  13. Wir übernehmen freiwillig Aufgaben in der Schule:
    • Als gewählte Mitglieder der Schulkonferenz sind wir eure Schülersprecher. Wir übernehmen Aufgaben, die die ganze Schule betreffen.
    • Als Klassensprecher/innen tragen wir Wünsche und Vorschläge unserer Mitschüler/innen an die Lehrer/innen heran. Klassensprecher/innen sollen in ihrem Verhalten ein Vorbild sein.
    • Als Schülerlotsen helfen wir morgens bei der sicheren Überquerung der Straße.
    • Als Schülerpaten, Streitschlichter und Betreuer für die Spielgeräteausleihe fühlen sich ältere Schüler/innen für die jüngsten Kinder verantwortlich.
  14. Schülerinnen und Schüler, die unsere Schulordnung vorbildlich einhalten oder die Aufgaben für die Schulgemeinschaft engagiert und zuverlässig übernommen haben, werden gewürdigt.

Stand 6/2012